Mit dem Flieger ging es zurück nach Bangkok und dann mit dem Taxi nach Cha-am Beach. Ich war begeistert, der Taxifahrer, der uns schon für den Hinflug nach Chiang Mai zum Flughafen brachte, steht verabredungsgemäß am Gate und empfängt uns. Es sind gute 200 km nach Cha-am Beach und die Tour kostet gerade mal 70 €. Das Reisen im Land ist wirklich preiswert.

Cha-am Beach ist ein kleiner, unaufgeregter Badeort nördlich von Hua Hin, aber gänzlich anders als dieser mondäne und traditionsreiche Seebad. Cha-am Beach ist Retreat für überwiegend Thais, die hier gerne ihre Wochenenden verbringen. Wir wollten noch ein paar Tage Sonne tanken, Strandspaziergänge machen oder einfach am Pool "abhängen". Und natürlich die südthailändische Küche geniessen. 

Vier Tage Cha-am Beach reichen allemal, aber die waren sehr erholsam. Und so warten wir nun auf unseren Taxifahrer, der pünktlich eintrifft und ich mich wieder an seinen weißen Handschuhen erfreue, die er beim Fahren an hat. Noch zwei Tage Bangkok und dann geht es wieder retour nach München. 

Thailand hat mir sehr gut gefallen. Es ist ein tolles Reiseland. Vielfältig und wie immer man seinen Urlaub verbringen möchte, es gibt genau die richtigen Orte und Gegenden, die man sich wünscht. Man sollte allerdings keinesfalls mit dem Vorsatz dort hinreisen, abzunehmen. Ganz falsch. 

Entscheidend ist vielleicht auch der Reisezeitpunkt. Die ausklingende Vorsaison, wie wir sie genutzt haben, bietet stabiles, erträgliches Wetter und sehr faire und gute Preise, was sich insbesondere bei den Hotelkosten bemerkbar macht. Es ist nirgends richtig voll und man spart bis zu fünfzig Prozent verglichen mit den Hochsaisonpreisen. 

Thailand, Norden wie Süden, empfehlenswert.