Ivan erwartet uns schon, es geht gleich weiter nach Ella. Denn dort erwartet uns das nächste Eisenbahn-Event. In der Nähe von Ella ist die "Siebenbogenbrücke". Ein monumentales Bauwerk über das um 19:30 der "Intercity" nach Colombo fährt. Immer ein ziemliches Touristenspektakel, wie es heißt. Naja, aber immerhin ist dieser blaue Lindwurm nett anzusehen.

Aber vorher ist noch etwas für die Kondition auf dem Plan: wir gehen auf den Little Adam's Peak.  

 

 

Die Wanderung auf den Little Adam's Peak ist für uns Alpenbewohner kein Thema, etwa 200 Höhenmeter und 700 mtr. Aufstieg vom Gate aus. Der Rundblick vom Bergplateau ist wirklich sehr beeindruckend. Und wir hatten Glück, weil nicht allzu viele Wanderer unterwegs waren. Oben auf dem Gipfel waren zwei kleine Schreine, nichts Ungewöhnliches an sich. Wanderer hatten Geld dort hingelegt. Erstaunlich, dass es nicht angerührt wurde, trotz der vielen Menschen.  

Auch die auf dem Plateau lebende Hundemutter mit ihren Welpen wurde versorgt.

 

 

Vor dem Gate trafen wir ein paar Teepflückerinnen. Eine der ganz wenigen Ausnahmen, dass für ein Foto ein Geldgeschenk erwartet wurde.

 

 

Gerade noch rechtzeitig haben wir das Siebenbogenbrücken-Zug-Spektakel erreicht. In der Tat, es ist ein bei Touristen bekanntes Ereignis.

 

 

Und da kommt er!

 

 

Am nächsten Morgen ging es weiter nach Thissamaharama, einem unscheinbaren Ort, in dem man einen Stopp macht, um den Yatala National Park und das Wirawilla Vogelschutzgebiet zu besuchen. Genau das haben wir auch gemacht und dann tatsächlich Leoparden zu Gesicht bekommen und das ausgerechnet im Thissamaharama Peacock Hotel.

 

 

So richtig aufregend ist der vielgelobte Yatala National Park nicht. Wasserbüffel, Mungos und Vögel. Dennoch war ich begeistert von der Aufmerksmkeit unseres Fahrers, was der so alles von der Piste entdeckt hat.

Suchbild: wo ist der Kaiman? Ich wäre mit Sicherheit daran vorbeigefahren.

 

 

Viel gestelzt und getanzt, aber interessiert hat sich keine für ihn.

 

 

Dann eben nicht! Ignorantinnen, habt mich nicht verdient!

 

 

Kurzer Abstecher zum Indischen Ozean

 

 

Und dann bekamen wir doch noch ein paar richtig wilde Tiere zu sehen!